Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deUrteileOberlandesgericht KölnBeschluss vom 19.04.2000, Aktenzeichen: 2 W 28/00 

OLG-KOELN – Aktenzeichen: 2 W 28/00

Beschluss vom 19.04.2000


Leitsatz:Diese Entscheidung enthält keinen zur Veröffentlichung bestimmten Leitsatz.
Rechtsgebiete:ZPO, StPO
Vorschriften:§ 793 Abs. 2 ZPO, § 568 Abs. 2 Satz 2 ZPO, § 807 Abs. 1 Nr. 2 ZPO, § 807 Abs. 3 ZPO, § 807 Abs. 1 ZPO, § 901 ZPO, § 900 Abs. 4 ZPO, § 97 Abs. 1 ZPO, § 229 Abs. 2 StPO, § 153 a StPO
Stichworte:

Volltext

Um den Volltext vom OLG-KOELN – Beschluss vom 19.04.2000, Aktenzeichen: 2 W 28/00 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Weitere Entscheidungen vom OLG-KOELN

OLG-KOELN – Beschluss, 2 W 28/00 vom 19.04.2000

Diese Entscheidung enthält keinen zur Veröffentlichung bestimmten Leitsatz.

OLG-KOELN – Beschluss, 14 WF 45/00 vom 19.04.2000

1) Rückständige Unterhaltsansprüche minderjähriger Kinder, die ordnungsgemäß angemahnt sind, unterliegen nicht schon deshalb der Verwirkung, weil die Beträge nicht alsbald eingeklagt worden sind.

2) Schulden aus der Zeit nach der Trennung der Ehegatten sind gegenüber Unterhaltsansprüchen minderjähriger Kinder nur bei unumgänglicher Notwendigkeit zu berücksichtigen.

3) Eine Einschränkung des Kindesunterhalts wegen Nichtgewährung des Umgangs durch den anderen Elternteil ist ausgeschlossen.

OLG-KOELN – Urteil, 6 U 185/99 vom 18.04.2000

Diese Entscheidung enthält keinen zur Veröffentlichung bestimmten Leitsatz.
Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

Gesetze

Anwälte in Köln:

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen: