Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileOLG-KOELNBeschluss vom 06.11.2007, Aktenzeichen: 18 U 131/07 

OLG-KOELN – Aktenzeichen: 18 U 131/07

Beschluss vom 06.11.2007


Leitsatz:In einer Krise der GmbH kann der Geschäftsführer in entsprechender Anwendung des § 87 Abs. 2 AktG verpflichtet sein, sein Gehalt zu reduzieren. Unterlässt er dies, kann sich hieraus ein Schadensersatzanspruch ergeben.
Rechtsgebiete: AktG
Vorschriften:§ 87 AktG
Stichworte:Geschäftsführer, Krise, Gehaltsreduzierung
Verfahrensgang:LG Aachen, 9 O 577/06

Volltext

Um den Volltext vom OLG-KOELN – Beschluss vom 06.11.2007, Aktenzeichen: 18 U 131/07 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




OLG-KOELN - 06.11.2007, 18 U 131/07 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum