Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deUrteileOberlandesgericht KölnBeschluss vom 05.02.2007, Aktenzeichen: 13 U 200/06 

OLG-KOELN – Aktenzeichen: 13 U 200/06

Beschluss vom 05.02.2007


Rechtsgebiete:ZPO, BGB, RBerG
Vorschriften:§ 296a ZPO, § 522 Abs. 2 ZPO, § 531 Abs. 2 ZPO, § 172 BGB, § 362 BGB, § 812 Abs. 1 Satz 1 Alt. 1 BGB, § 812 Abs. 1 Satz 1 Alt. 2 BGB, § 818 Abs. 3 BGB, § 1 RBerG
Verfahrensgang:LG Köln 3 O 338/05 vom 28.11.2006

Volltext

Um den Volltext vom OLG-KOELN – Beschluss vom 05.02.2007, Aktenzeichen: 13 U 200/06 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Weitere Entscheidungen vom OLG-KOELN

OLG-KOELN – Beschluss, 2 Ws 46/07 vom 23.01.2007

Die Frist des § 118 Abs. 3 wird auch durch die Verkündung eines abgeänderten Haftbefehls neu in Gang gesetzt.

OLG-KOELN – Beschluss, 2 Ws 8/07 vom 17.01.2007

Zur systematischen Abgrenzung zwischen der Grundgebühr nach VV Nr. 4110 RVG und der Verfahrensgebühr nach VV Nr. 4112 zum RVG bei hinzuverbundenen Verfahren. Eine Verfahrensgebühr fällt für diese nur an, wenn in den verbundenen Verfahren eine Verteidigertätigkeit anfällt, die über den bereits von der Grundgebühr abgedeckten Aufwand hinausgeht.

OLG-KOELN – Beschluss, 2 Ws 665/06 vom 28.12.2006

Bei der Bestellung eines Pflichtverteidigers im Vollstreckungsverfahren (entsprechend § 140 Abs. 2 StPO) kann ein ortsansässiger Verteidiger bestellt werden, wenn nicht der Verurteilte ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse an der Beiordnung eines nicht ortsansässigen Verteidigers hat.
Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

Gesetze

Anwälte in Köln:

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.