Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deUrteileOberlandesgericht KoblenzUrteil vom 26.10.1999, Aktenzeichen: 1 U 974/98 

OLG-KOBLENZ – Aktenzeichen: 1 U 974/98

Urteil vom 26.10.1999


Leitsatz:Leitsatz

Beim Sturz von einem (Bau-) Gerüst kann die Haftung nach §§ 836, 837 BGB eingreifen.
Rechtsgebiete:BGB, UVV, ZPO
Vorschriften:§ 836 BGB, § 837 BGB, § 823 BGB, § 847 BGB, § 836 Abs. 1 BGB, § 837 BGB, § 12 Abs. 5 Nr. 17 UVV, § 97 Abs. 1 ZPO, § 708 Nr. 10 ZPO, § 713 ZPO
Stichworte:

Volltext

Um den Volltext vom OLG-KOBLENZ – Urteil vom 26.10.1999, Aktenzeichen: 1 U 974/98 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Weitere Entscheidungen vom OLG-KOBLENZ

OLG-KOBLENZ – Urteil, 1 U 974/98 vom 26.10.1999

Leitsatz

Beim Sturz von einem (Bau-) Gerüst kann die Haftung nach §§ 836, 837 BGB eingreifen.

OLG-KOBLENZ – Beschluss, 14 W 698/99 vom 25.10.1999

ZPO § 494 a
GKG § 21

(Hauptsacheverfahren nur über einen Teilstreitwert des Beweisverfahrens)

Wird nur ein Teil des Streitgegenstandes des Beweisverfahrens im anschließenden Hauptsacheverfahren eingeklagt, so ergreift die Kostengrundentscheidung der Hauptsache nur die anteiligen Kosten des Teilstreitwertes des Beweisverfahrens.

(OLG Koblenz, Urteil v. 25.10.1999 - 14 W 698/99 -) rechtskräftig

OLG-KOBLENZ – Beschluss, 14 W 711/99 vom 25.10.1999

ZPO § 84

(Vertretung im Zivilprozess durch mehrere Rechtsanwälte - Zustellung - Rechtsmittelfrist)

Wird die Partei im Zivilprozess von zwei Rechtsanwälten vertreten (etwa im Kostenfestsetzungsverfahren vom Hauptbevollmächtigten und vom Korrespondenzanwalt), so kann die Zustellung an jeden der Bevollmächtigten vorgenommen werden. Schon die erste Zustellung setzt die Rechtsmittelfrist insgesamt in Lauf.

(OLG Koblenz, Beschl. v. 25.10.1999 - 14 W 711/99 -) rechtskräftig

Gesetze

Anwälte in Koblenz:

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen: