Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileOLG-KOBLENZUrteil vom 19.01.2007, Aktenzeichen: 10 U 1781/05 

OLG-KOBLENZ – Aktenzeichen: 10 U 1781/05

Urteil vom 19.01.2007


Leitsatz:Eine arglistige Täuschung liegt nicht schon darin, dass ein Vertragspartner einem anderen eine teils unrichtige Aufstellung erbrachter Leistungen vorlegt, die dieser "in Bausch und Bogen" abzeichnet.

Der fristlosen Kündigung wegen Zerrüttung des Vertrauensverhältnisses aufgrund schwerer Verstöße der Gegenseite muss nicht entgegenstehen, dass auch der Kündigende zur Zuerrüttung beigetragen hat, wenn dem nach den Umständen nicht überwiegendes Gewicht zukommt.
Rechtsgebiete: BGB, ZPO
Vorschriften:§ 123 BGB, § 314 BGB, § 723 Abs. 1 S. 1 BGB, § 723 Abs. 1 S. 2 BGB, § 723 Abs. 3 BGB, § 531 ZPO
Verfahrensgang:LG Koblenz 1 O 528/04 vom 15.11.2005

Volltext

Um den Volltext vom OLG-KOBLENZ – Urteil vom 19.01.2007, Aktenzeichen: 10 U 1781/05 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




OLG-KOBLENZ - 19.01.2007, 10 U 1781/05 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum