Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileOLG-KOBLENZBeschluss vom 28.05.2003, Aktenzeichen: 2 Ws 334/03 

OLG-KOBLENZ – Aktenzeichen: 2 Ws 334/03

Beschluss vom 28.05.2003


Leitsatz:Bestimmt der Vorsitzende einen Pflichtverteidiger, ohne dem Angeklagten zuvor Gelegenheit zur Bezeichnung eines Rechtsanwalts gegeben zu haben (§ 142 I 2 StPO), und nimmt der Angeklagte diese Entscheidung über einen wesentlichen Zeitraum widerspruchslos hin, ist darin ein nachträgliches Einverständnis mit der Auswahl des Verteidigers zu sehen.
Rechtsgebiete:StPO
Vorschriften:§ 142 I 2 StPO
Stichworte:Pflichtverteidigerbestellung, Auswahl, Einverständnis, nachträgliches
Verfahrensgang:LG Trier vom 18.12.2002

Volltext

Um den Volltext vom OLG-KOBLENZ – Beschluss vom 28.05.2003, Aktenzeichen: 2 Ws 334/03 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Gesetze

Anwalt Top Links

Newsletter

JuraForum.de bietet Ihnen einen kostenlosen juristischen Newsletter:

Suche

Durchsuchen Sie hier Juraforum.de nach bestimmten Begriffen:

OLG-KOBLENZ - 28.05.2003, 2 Ws 334/03 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum