Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deUrteileOberlandesgericht KoblenzBeschluss vom 17.02.2003, Aktenzeichen: 11 UF 638/02 

OLG-KOBLENZ – Aktenzeichen: 11 UF 638/02

Beschluss vom 17.02.2003


Rechtsgebiete:ZPO, GKG
Vorschriften:§ 78 II Nr. 2 ZPO, § 97 I ZPO, § 238 ZPO, § 517 ZPO, § 519 ZPO, § 522 ZPO, § 621 I Nr. 4 ZPO, § 17 I GKG, § 17 IV GKG
Verfahrensgang:AG Mainz 32 F 134/01 vom 20.09.2002

Volltext

Um den Volltext vom OLG-KOBLENZ – Beschluss vom 17.02.2003, Aktenzeichen: 11 UF 638/02 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Weitere Entscheidungen vom OLG-KOBLENZ

OLG-KOBLENZ – Beschluss, 1 Ws 921/02 vom 17.02.2003

Richtet sich das Verfahren gegen einen Angeklagten, der die ihm vorgeworfenen Taten sowohl vor als auch nach seinem 18. Geburtstag begangen haben soll, ist die Nebenklage insgesamt unzulässig (so auch OLG Schleswig SchlHA 02, 175).

OLG-KOBLENZ – Beschluss, 2 Ws 94/03 vom 17.02.2003

Die Rücknahme einer Einwilligung in die Durchführung einer Alkoholentziehungstherapie und deren Abbruch stellen nicht stets einen gröblichen Verstoß gegen die einem Verurteilten erteilte Weisung mit der Folge des Widerrufs dar. Der Verurteilte kann für die Rücknahme im Einzelfall verständliche Gründe haben.

OLG-KOBLENZ – Beschluss, 2 Ws 95/03 vom 17.02.2003

Die Rücknahme einer Einwilligung in die Durchführung einer Alkoholentziehungstherapie und deren Abbruch stellen nicht stets einen gröblichen Verstoß gegen die einem Verurteilten erteilte Weisung mit der Folge des Widerrufs dar. Der Verurteilte kann für die Rücknahme im Einzelfall verständliche Gründe haben.

Gesetze

Anwälte in Koblenz:

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen: