Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileOberlandesgericht KoblenzBeschluss vom 17.02.2000, Aktenzeichen: 1 Ws 49/00 

OLG-KOBLENZ – Aktenzeichen: 1 Ws 49/00

Beschluss vom 17.02.2000


Leitsatz:Leitsatz:

Zur Herausgabe einer sichergestellten bzw. beschlagnahmten Sache an eine Versicherung, die weder Verletzte noch letzter Gewahrsamsinhaberin ist.
Rechtsgebiete:StPO
Vorschriften:§ 111 k StPO
Stichworte:

Volltext

Um den Volltext vom OLG-KOBLENZ – Beschluss vom 17.02.2000, Aktenzeichen: 1 Ws 49/00 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Weitere Entscheidungen vom OLG-KOBLENZ

OLG-KOBLENZ – Beschluss, 1 Ss 29/00 vom 17.02.2000

Leitsatz:

1. Zu den Darlegungsanforderungen bei einem Bußgeldurteil.

2. Berücksichtigung von Änderungen des materiellen Baurechts nach Tatbegehung.

OLG-KOBLENZ – Beschluss, 1 Ws 49/00 vom 17.02.2000

Leitsatz:

Zur Herausgabe einer sichergestellten bzw. beschlagnahmten Sache an eine Versicherung, die weder Verletzte noch letzter Gewahrsamsinhaberin ist.

OLG-KOBLENZ – Beschluss, 5 W 118/00 vom 16.02.2000

Wird der Gläubiger im Wege der Zwangsvollstreckung vom erkennenden Landgericht gem. § 887 ZPO zur ersatzweisen Vornahme einer vertretbaren Handlung ermächtigt, so kann der Schuldner nicht persönlich gegen diesen Beschluss die sofortige Beschwerde einlegen, da diese dem Anwaltszwang unterliegt.

Anwaltssuche auf JuraForum.de



» Für Anwälte »

Gesetze

Anwälte in Koblenz:

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

OLG-KOBLENZ - 17.02.2000, 1 Ws 49/00 © JuraForum.de — 2003-2016

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum