Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileOLG-KOBLENZBeschluss vom 13.05.2002, Aktenzeichen: 1 Ws 389/02 

OLG-KOBLENZ – Aktenzeichen: 1 Ws 389/02

Beschluss vom 13.05.2002

(0)
 

Leitsatz:Der Anspruch eines ausländischen Untersuchungsgefangenen auf Korrespondenz in fremder Sprache mit seiner deutschen Partnerin besteht nicht unbeschränkt. Er kann im Hinblick auf den mit einer effektiven Postkontrolle verbundenen Übersetzungsaufwand eingeschränkt werden.
Rechtsgebiete:StPO
Vorschriften:§ 119 III StPO
Stichworte:Untersuchungshaft, Untersuchungshäftling, Korrespondenz, fremdsprachliche, Briefkontrolle, Postkontrolle, Übersetzungskosten, Übersetzungsaufwand
Verfahrensgang:LG Trier vom 02.03.2002

Volltext

Um den Volltext vom OLG-KOBLENZ – Beschluss vom 13.05.2002, Aktenzeichen: 1 Ws 389/02 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Anwaltssuche auf JuraForum.de



» Für Anwälte »

Gesetze

Anwalt Top Links

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

OLG-KOBLENZ - 13.05.2002, 1 Ws 389/02 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum