Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileOLG-KOBLENZBeschluss vom 13.01.2004, Aktenzeichen: 2 Ws 6/04 

OLG-KOBLENZ – Aktenzeichen: 2 Ws 6/04

Beschluss vom 13.01.2004


Leitsatz:1. Die Abgabe der Vollstreckung einer nach den Vorschriften des Strafvollzugs für Erwachsene vollzogenen Jugendstrafe an die Staatsanwaltschaft ist nicht nach § 85 Abs. 6 S. 1 2. Hs. JGG bindend, wenn der Verurteilte das 24. Lebensjahr nicht vollendet hat. Dies gilt auch dann, wenn das Lebensalter des Verurteilten nicht sicher feststeht.

2. Ein in dem zu vollstreckenden Urteil zugunsten eines Verurteilten angenommenes Geburtsdatum bleibt grundsätzlich auch für das Vollstreckungsverfahren maßgebend, soweit es auf Altersgrenzen ankommt.
Rechtsgebiete: JGG, StPO
Vorschriften:§ 85 II 1 JGG, § 85 VI JGG, § 462 a StPO
Stichworte:Jugendstrafe, Heranwachsender, Vollstreckungsleiter, Abgabe der Vollstreckung, Zuständigkeit, Bindungswirkung, Lebensalter
Verfahrensgang:LG Trier (Wittlich) 57 StVK 801/03 vom 25.11.2003

Volltext

Um den Volltext vom OLG-KOBLENZ – Beschluss vom 13.01.2004, Aktenzeichen: 2 Ws 6/04 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




OLG-KOBLENZ - 13.01.2004, 2 Ws 6/04 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum