Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deUrteileOberlandesgericht KoblenzBeschluss vom 11.09.2000, Aktenzeichen: 2 Ss 225/00 

OLG-KOBLENZ – Aktenzeichen: 2 Ss 225/00

Beschluss vom 11.09.2000


Leitsatz:Leitsatz:

Zur Berechnung der geringen Menge von Betäubungsmitteln i.S. des § 29 Abs. 5 BtMG
Rechtsgebiete:BtMG
Vorschriften:§ 29 V BtMG
Stichworte:Betäubungsmittel, geringe Menge

Volltext

Um den Volltext vom OLG-KOBLENZ – Beschluss vom 11.09.2000, Aktenzeichen: 2 Ss 225/00 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Weitere Entscheidungen vom OLG-KOBLENZ

OLG-KOBLENZ – Beschluss, 1 Ss 195/00 vom 29.08.2000

Leitsatz:

1. § 130 OWiG ist ein Auffangtatbestand, der nur eingreift, wenn der nach Abs. 1 oder Abs. 2 dieser Vorschrift Verantwortliche den Verstoß gegen eine betriebsbezogene Pflicht nicht persönlich begangen hat.

2. § 4 Abs. 3 OWiG findet auch Anwendung, wenn die Gesetzesänderung die objektive Bedingung der Ahndung betrifft.

OLG-KOBLENZ – Beschluss, 1 BL 69/00 vom 25.08.2000

Leitsatz:

Zum Beginn der Sechsmonatsfrist des § 121 Abs. 1 StPO bei Haftbefehlserweiterung wegen nachträglich bekannt gewordener Tatvorwürfe.

OLG-KOBLENZ – Beschluss, 1 Ss 155/00 vom 21.08.2000

Leitsatz:

Ein LKW-Fahrer, der mit seinem Fahrzeug über eine Strecke von 2 km auf der Mittellinie einer in Fahrtrichtung zweispurig ausgebauten Straße fährt, um dadurch einen nachfolgenden Kraftfahrer am vorschriftsgerechten Überholen zu hindern, handelt verwerflich im Sinne des § 240 II StGB.
Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

Gesetze

Anwälte in Koblenz:

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.