Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileOLG-KOBLENZBeschluss vom 07.03.2005, Aktenzeichen: 13 UF 859/04 

OLG-KOBLENZ – Aktenzeichen: 13 UF 859/04

Beschluss vom 07.03.2005


Leitsatz:1. Zum Verhältnis von Maßnahmen nach § 1666 BGB zur Verbleibensanordnung nach § 1632 Abs. 4 BGB, wenn zwischen der minderjährigen Mutter und dem Amtsvormund des Kindes Meinungsverschiedenheiten über die weitere Unterbringung des Kindes bei einer Pflegefamilie bestehen.

2. Von der Bestellung eines Verfahrenspflegers für das Kind kann abgesehen werden, wenn die Entscheidung über Maßnahmen nach § 1666 BGB ganz überwiegend von der Erziehungsfähigkeit des betroffenen Elternteils abhängt.
Rechtsgebiete:BGB, ZPO, FGG
Vorschriften:§ 1632 Abs. 4 BGB, § 1666 BGB, § 1673 Abs. 2 S. 3 BGB, § 1697 BGB, § 1791c BGB, § 518 ZPO, § 519 ZPO, § 621e ZPO, § 621 Abs. 1 Nr. 1 ZPO, § 50 FGG, § 59 Abs. 1 FGG
Verfahrensgang:AG Mayen 8 F 443/04 vom 15.10.2004

Volltext

Um den Volltext vom OLG-KOBLENZ – Beschluss vom 07.03.2005, Aktenzeichen: 13 UF 859/04 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Gesetze

Anwalt Top Links

Newsletter

JuraForum.de bietet Ihnen einen kostenlosen juristischen Newsletter:

Suche

Durchsuchen Sie hier Juraforum.de nach bestimmten Begriffen:

OLG-KOBLENZ - 07.03.2005, 13 UF 859/04 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum