Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileOLG-KARLSRUHEUrteil vom 28.11.2005, Aktenzeichen: 1 U 156/05 

OLG-KARLSRUHE – Aktenzeichen: 1 U 156/05

Urteil vom 28.11.2005


Leitsatz:Zu einer Klage auf Feststellung der Unwirksamkeit einer Kündigung eines Jagdpachtvertrages ist grundsätzlich nur die Jagdpachtgesellschaft (GdbR), nicht aber ein einzelner Jagdpächter (gegen den Willen der Mitpächter) befugt.
Rechtsgebiete: BGB, ZPO
Vorschriften:§ 432 BGB, § 709 BGB, § 730 BGB, § 50 ZPO, § 51 ZPO
Stichworte:BGB-Gesellschaft, Prozessführungsbefugnis, ordnungsgemäße Vertretung, Feststellungsklage, Jagdpacht, außerordentliche Kündigung, Abschussplan
Verfahrensgang:LG Heidelberg 7 O 112/05 vom 20.07.2005

Volltext

Um den Volltext vom OLG-KARLSRUHE – Urteil vom 28.11.2005, Aktenzeichen: 1 U 156/05 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




OLG-KARLSRUHE - 28.11.2005, 1 U 156/05 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum