Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileOLG-KARLSRUHEUrteil vom 26.05.2000, Aktenzeichen: 7 U 193/97 

OLG-KARLSRUHE – Aktenzeichen: 7 U 193/97

Urteil vom 26.05.2000


Leitsatz:Rechtskräftig nach Rücknahme der Revision

Leitsatz:

1. Vor einer Leitungsanästhesie für die Wurzelbehandlung eines Zahns im Unterkiefer ist jedenfalls über die Gefahr eines vorübergehenden Schädigung des nervus mandibularis / nervus alveolaris inferior aufzuklären.

2. Ein Entscheidungskonflikt ist nicht plausibel, wenn der Patient von der eingetretenen bzw. geltend gemachten Schädigung derart befangen ist, daß er sich in die damalige Entscheidungssituation nicht mehr zurückversetzen kann und deshalb zu einer beliebigen Darstellung des Entscheidungskonflikts bereit ist.
Rechtsgebiete:BGB, ZPO
Vorschriften:§ BGB, § 852 Abs. 1 BGB, § 852 Abs. 2 BGB, § 270 Abs. 3 ZPO, § 377 Abs. 3 ZPO, § 97 Abs. 1 ZPO, § 708 Nr. 10 ZPO, § 711 ZPO, § 546 ZPO

Volltext

Um den Volltext vom OLG-KARLSRUHE – Urteil vom 26.05.2000, Aktenzeichen: 7 U 193/97 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Gesetze

Anwalt Top Links

Newsletter

JuraForum.de bietet Ihnen einen kostenlosen juristischen Newsletter:

Suche

Durchsuchen Sie hier Juraforum.de nach bestimmten Begriffen:

OLG-KARLSRUHE - 26.05.2000, 7 U 193/97 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum