Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileOLG-KARLSRUHEUrteil vom 18.12.2007, Aktenzeichen: 12 U 117/07 

OLG-KARLSRUHE – Aktenzeichen: 12 U 117/07

Urteil vom 18.12.2007


Leitsatz:Ein Versicherer, der den Antrag auf Abschluss einer privaten Berufsunfähigkeitsversicherung wegen einer Behinderung des Antragstellers abgelehnt hat, haftet nicht nach § 826 BGB, wenn später beim Antragsteller eine Berufsunfähigkeit eintritt, die nicht durch seine Behinderung verursacht ist.
Rechtsgebiete:GG, BGB, AGG
Vorschriften:§ GG Art. 3, § 826 BGB, § 20 AGG, § 34 AGG
Verfahrensgang:LG Mannheim 3 O 394/06 vom 29.05.2007

Volltext

Um den Volltext vom OLG-KARLSRUHE – Urteil vom 18.12.2007, Aktenzeichen: 12 U 117/07 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Gesetze

Anwalt Top Links

Newsletter

JuraForum.de bietet Ihnen einen kostenlosen juristischen Newsletter:

Suche

Durchsuchen Sie hier Juraforum.de nach bestimmten Begriffen:

OLG-KARLSRUHE - 18.12.2007, 12 U 117/07 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum