Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileOLG-KARLSRUHEBeschluss vom 28.10.2002, Aktenzeichen: 7 U 87/02 

OLG-KARLSRUHE – Aktenzeichen: 7 U 87/02

Beschluss vom 28.10.2002


Leitsatz:1. Verletzt der Unternehmer die ihm obliegende Prüfungs- und Hinweispflicht, führt dies zur werkvertraglichen Gewährleistungshaftung und nicht zu einem Schadensersatzanspruch aus pVV.

2. Auch wenn der Unternehmer über die Erbringung der eigenen Werkleistung hinaus Planungs- und Bauleitungspflichten hinsichtlich der folgenden Gewerke übernommen hat, begründet ein Mangel in diesem Bereich lediglich eine Haftung aus § 635 BGB und nicht aus pVV.
Rechtsgebiete:BGB
Vorschriften:§ 635 BGB, § 638 a.F. BGB
Verfahrensgang:LG Karlsruhe 3 O 536/01 vom 07.05.2002

Volltext

Um den Volltext vom OLG-KARLSRUHE – Beschluss vom 28.10.2002, Aktenzeichen: 7 U 87/02 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Gesetze

Anwalt Top Links

Newsletter

JuraForum.de bietet Ihnen einen kostenlosen juristischen Newsletter:

Suche

Durchsuchen Sie hier Juraforum.de nach bestimmten Begriffen:

OLG-KARLSRUHE - 28.10.2002, 7 U 87/02 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum