Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileOLG-KARLSRUHEBeschluss vom 13.09.2001, Aktenzeichen: 2 WF 66/01 

OLG-KARLSRUHE – Aktenzeichen: 2 WF 66/01

Beschluss vom 13.09.2001


Leitsatz:Hat die aus einem Versäumnisurteil berechtigte Unterhaltsgläubigerin zum Zweitpunkt des Ablaufs der Einspruchsfrist noch nicht zwei Jahre mit ihrem neuen Lebenspartner zusammengelebt, ist der Unterhaltsverpflichtete im Abänderungsverfahren mit dem Einwand gem. § 1579 Nr. 7 BGB nicht gem. § 323 Abs.2 BGB ausgeschlossen.
Rechtsgebiete:ZPO, BGB
Vorschriften:§ 114 ZPO, § 323 Abs. 2 ZPO, § 1579 Nr. 7 BGB
Stichworte:Prozesskostenhilfe, Versäumnisurteil, Verwirkung gem. § 1579 Nr. 7 BGB
Verfahrensgang:AG Schwetzingen 2 F 414/00 vom 29.01.2001

Volltext

Um den Volltext vom OLG-KARLSRUHE – Beschluss vom 13.09.2001, Aktenzeichen: 2 WF 66/01 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Gesetze

Anwalt Top Links

Newsletter

JuraForum.de bietet Ihnen einen kostenlosen juristischen Newsletter:

Suche

Durchsuchen Sie hier Juraforum.de nach bestimmten Begriffen:

OLG-KARLSRUHE - 13.09.2001, 2 WF 66/01 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum