Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileOLG-HAMBURGUrteil vom 11.06.2009, Aktenzeichen: 3 U 195/08 

OLG-HAMBURG – Aktenzeichen: 3 U 195/08

Urteil vom 11.06.2009


Leitsatz:1. Mit der Formulierung "Herstellung im Rahmen des üblichen Apothekenbetriebs" i.S. des § 21 Abs. 2 Nr. 1 AMG wird auch nach der Änderungen dieser Vorschrift durch die 14. AMG- Novelle zum Ausdruck gebracht, dass die Ausnahme vom Grundsatz der Zulassungspflicht von Arzneimitteln nur für verlängerte Rezepturen gilt, die in einem regional begrenzten Gebiet, nämlich im üblichen Versorgungs- und Einzugsbereich der Apotheke, vertrieben werden.

2. Dieser Auslegung stehen die gesetzlichen Regelungen zur Zulässigkeit des Versandhandels durch Apotheken nicht entgegen.
Rechtsgebiete:RL 2001/83/EG, UWG, AMG, HWG
Vorschriften:§ RL 2001/83/EG Art. 3 Nr. 2, § 3 UWG, § 4 Nr. 11 UWG, § 21 Abs. 2 Nr. 1 AMG, § 3 a HWG
Stichworte:
Verfahrensgang:LG Hamburg, 312 O 226/08 vom 26.08.2008

Volltext

Um den Volltext vom OLG-HAMBURG – Urteil vom 11.06.2009, Aktenzeichen: 3 U 195/08 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Anwaltssuche auf JuraForum.de



» Für Anwälte »

Gesetze

Anwalt Top Links

Newsletter

JuraForum.de bietet Ihnen einen kostenlosen juristischen Newsletter:

Suche

Durchsuchen Sie hier Juraforum.de nach bestimmten Begriffen:

OLG-HAMBURG - 11.06.2009, 3 U 195/08 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum