Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileOLG-HAMBURGBeschluss vom 29.07.2003, Aktenzeichen: 2 VAs 3/03 

OLG-HAMBURG – Aktenzeichen: 2 VAs 3/03

Beschluss vom 29.07.2003


Leitsatz:Das Verschulden eines verfahrensbevollmächtigten Rechtsanwalts an der Fristversäumung ist dem Antragsteller im Verfahren nach §§ 23 ff. EGGVG auch dann zuzurechnen, wenn der Antrag auf gerichtliche Entscheidung einen Justizverwaltungsakt in einer Strafvollstreckungssache betrifft.
Rechtsgebiete:EGGVG, StPO
Vorschriften:§ 26 Abs. 2 EGGVG, § 44 StPO, § 456a StPO

Volltext

Um den Volltext vom OLG-HAMBURG – Beschluss vom 29.07.2003, Aktenzeichen: 2 VAs 3/03 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Anwaltssuche auf JuraForum.de



» Für Anwälte »

Gesetze

Anwalt Top Links

Newsletter

JuraForum.de bietet Ihnen einen kostenlosen juristischen Newsletter:

Suche

Durchsuchen Sie hier Juraforum.de nach bestimmten Begriffen:

OLG-HAMBURG - 29.07.2003, 2 VAs 3/03 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum