Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileOLG-HAMBURGBeschluss vom 20.11.2003, Aktenzeichen: 3 W 127/03 

OLG-HAMBURG – Aktenzeichen: 3 W 127/03

Beschluss vom 20.11.2003


Leitsatz:1. Der Hersteller, der sich ständiger Untereinstandspreis-Verkäufe seines Produkts durch einen Filialisten erwehren will, kann sich auf die Vermutung aus § 20 Abs. 4, Satz 2 GWB nicht berufen.

2. Zu den Voraussetzungen eines gegen den Händler gerichteten Unterlassungsanspruchs des Herstellers aus § 1 UWG bei Verkäufen unter dem Einstandspreis.
Rechtsgebiete: UWG, GWB
Vorschriften:§ 1 UWG, § 13 Abs. 2 UWG, § 20 Abs. 4 GWB, § 20 Satz 2 GWB, § 33 Abs. 2 GWB
Stichworte:"Verkäufe unter Einstandspreis"
Verfahrensgang:LG Hamburg vom 15.09.2003
Rechtskraft:ja

Volltext

Um den Volltext vom OLG-HAMBURG – Beschluss vom 20.11.2003, Aktenzeichen: 3 W 127/03 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




OLG-HAMBURG - 20.11.2003, 3 W 127/03 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum