Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileOLG-FRANKFURTUrteil vom 30.11.2005, Aktenzeichen: 9 U 8/05 

OLG-FRANKFURT – Aktenzeichen: 9 U 8/05

Urteil vom 30.11.2005


Leitsatz:1. Der alleinige Darlehensnehmer kann sich grundsätzlich nicht auf die von der Rechtsprechung zur Unwirksamkeit von Bürgschaftsverpflichtungen bei sittenwidriger Überforderung des Bürgen oder Mitdarlehensnehmers berufen.

2. Zu den Folgen des Widerrufs eines Haustürgeschäfts nach den Entscheidungen des EuGH vom 25.10.05 (C-229/04 und C-350/03)
Rechtsgebiete: HWiG
Vorschriften:§ 1 HWiG, § 3 HWiG
Stichworte:Haustürsituation, Widerruf, Schuldübernahme, Bürgschaft, Darlehensnehmer, Mitdarlehensnehmer, Bürgenhaftung
Verfahrensgang:LG Gießen 4 O 437/04

Volltext

Um den Volltext vom OLG-FRANKFURT – Urteil vom 30.11.2005, Aktenzeichen: 9 U 8/05 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




OLG-FRANKFURT - 30.11.2005, 9 U 8/05 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum