Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deUrteileOberlandesgericht Frankfurt am MainUrteil vom 26.06.2002, Aktenzeichen: 7 U 194/01 

OLG-FRANKFURT – Aktenzeichen: 7 U 194/01

Urteil vom 26.06.2002


Leitsatz:Kommt es nach einem Rotlichtverstoß auf der Kreuzung zu einer Kollision, vermag die Feststellung eines so genannten "Augenblicksversagens" oder die Ortsunkenntnis des Fahrers allein noch nicht, den Schuldvorwurf (grob fahrlässiges Herbeiführen des Versicherungsfalles) zu setzen, VVG § 61.
Rechtsgebiete:VVG
Vorschriften:§ 61 VVG
Verfahrensgang:LG Wiesbaden 1 O 125/01 vom 29.08.2001

Volltext

Um den Volltext vom OLG-FRANKFURT – Urteil vom 26.06.2002, Aktenzeichen: 7 U 194/01 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Weitere Entscheidungen vom OLG-FRANKFURT

OLG-FRANKFURT – Urteil, 13 U 257/99 vom 26.06.2002

Diese Entscheidung enthält keinen zur Veröffentlichung bestimmten Leitsatz.

OLG-FRANKFURT – Beschluss, 5 UF 247/00 vom 21.06.2002

Ist ein Elternteil über Jahre hinweg zur Förderung des Umgangs des Kindes mit dem anderen Elternteil nicht in der Lage, kann sich darin ein kindeswohlgefährdendes Eignungsdefizit offenbaren, dem mit geeigneten Maßnahmen zu begegnen ist. Als solche Maßnahme kommt auch eine Teilentziehung der elterlichen Sorge (§ 1666 BGB) und die Errichtung einer Umgangspflegschaft in Betracht.

OLG-FRANKFURT – Urteil, 6 U 62/01 vom 20.06.2002

Die Benutzung eines Namen mit Hinweis auf "Franziskaner" bedarf wegen des prioritsälteren Rechtes der Einräumung der Namensrechte durch den Franziskanerorden.
Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

Gesetze

Anwälte in Frankfurt am Main:

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.