OLG-FRANKFURT – Aktenzeichen: 1 UF 159/00

Urteil vom 26.01.2001


Leitsatz:Zahlungen des Versorgungsträgers an die geschiedenen Ehegatten nach § 6 VAHRG sind auch in deren Innenverhältnis bindend und gelten pauschal etwaige Unterhaltsansprüche ab. Zulassung der Revision
Rechtsgebiete:VAHRG, BGB
Vorschriften:§ 6 VAHRG, § 394 BGB, § 812 BGB, § 818 Abs. 3 BGB
Stichworte:Vollstreckungsabwehrklage, verlängerte, Versorgungsträger, Zahlungen, Innenverhältnis
Verfahrensgang:AG Gelnhausen 6 F 110/00

Jetzt Volltext der Entscheidung kostenlos ansehen

Bitte ergänzen Sie die folgende Sicherheitsfrage:

53 - Sec,.hs =




Weitere Entscheidungen vom OLG-FRANKFURT

OLG-FRANKFURT – Beschluss, 1 UF 217/00 vom 26.01.2001

Zur Ermittlung des Einkommens eines selbständigen Landwirts. Verwirkung des Unterhaltsanspruchs

OLG-FRANKFURT – Beschluss, 2 UF 152/00 vom 25.01.2001

Der Senat vertritt nach wie vor die Auffassung, daß von der gesetzlichen Ausganglage der gemeinsamen elterlichen Sorge nur dann abgewichen werden sollte, wenn dies für das Kindeswohl unbedingt erforderlich ist.

OLG-FRANKFURT – Beschluss, 6 WF 261/00 vom 24.01.2001

Es entspricht gefestigter Rechtsprechung des Senats, daß von Mutwilligkeit der Rechtsverfolgung nicht ausgegangen werden kann, wenn die um Prozeßkostenhilfe nachsuchende Partei aus vernünftigen Gründen davon abgesehen hat, einen familienrechtlichen Anspruch - kostengünstiger - im Scheidungsverbund zu verfolgen oder wenn zwischen dem Abschluß des Verbundverfahrens und der Einreichung der isolierten Folgesache ein gewisser Abstand liegt (Senatsbeschlüsse vom 31.01.1991 - 6 WF 131/90 und vom 12.01.1995 - 6 WF 175/94, beide nicht veröffentlicht).
Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

Gesetze

Anwälte in Frankfurt am Main:

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.