Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileOLG-FRANKFURTUrteil vom 22.11.2005, Aktenzeichen: 14 U 221/04 

OLG-FRANKFURT – Aktenzeichen: 14 U 221/04

Urteil vom 22.11.2005


Leitsatz:1. Die rechtlichen Folgen der Erklärung eines Dritten im Strafverfahren, auf die Herausgabe eines beschlagnahmten Gegenstandes zu verzichten, sind nach bürgerlichem Recht zu beurteilen.

2. Ist die Erklärung im Zusammenhang mit einem von dem Angeklagten des Strafverfahrens vor Urteilsverkündung zugunsten Rechtsmittelverzichts abgegeben, liegt allein deswegen noch kein Verstoß gegen ein gesetzliches Verbot oder gegen die guten Sitten vor.
Rechtsgebiete: BGB, StGB, StPO
Vorschriften:§ 929 BGB, § 74 StGB, § 94 StPO, § 98 StPO, § 111 StPO
Stichworte:Schadensersatzansprüche, Schadenersatz, Eigentumsverwertung, Eigentum, Beschlagnahme, Dritter, Herausgabe, Verwertung
Verfahrensgang:LG Fulda 2 O 201/04

Volltext

Um den Volltext vom OLG-FRANKFURT – Urteil vom 22.11.2005, Aktenzeichen: 14 U 221/04 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




OLG-FRANKFURT - 22.11.2005, 14 U 221/04 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum