Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileOLG-FRANKFURTUrteil vom 17.06.2005, Aktenzeichen: 25 U 87/02 

OLG-FRANKFURT – Aktenzeichen: 25 U 87/02

Urteil vom 17.06.2005


Leitsatz:1. Zum Streitgegenstand einer Klage auf Leistungen aus einer Berufsunfähigkeitsversicherung (Anschluss an OLG München OLGR 2004, 4).

2. Zu den Voraussetzungen, Privatgutachten als Beweismittel im Prozess zu verwerten.

3. Übertreibt der Versicherungsnehmer seine Krankheit gegenüber dem gerichtlichen Sachverständigen und lässt sich deswegen nicht feststellen, ob der Versicherungsnehmer zu mindestens 50 % in der Ausübung seines Berufes gehindert ist, gereicht dies dem beweispflichtigen Versicherungsnehmer zum Nachteil.
Rechtsgebiete:ZPO, AVB-BU
Vorschriften:§ 286 ZPO, § 2 Nr. 1 AVB-BU, § 2 Nr. 2 AVB-BU, § 2 Nr. 3 AVB-BU, § 2 Nr. 4 AVB-BU, § 2 Nr. 5 AVB-BU, § 2 Nr. 6 AVB-BU
Stichworte:Berufsunfähigkeitsversicherung, Versicherung, Privatgutachten, Gutachten, Beweismittel, Krankheit
Verfahrensgang:LG Kassel 6 O 1261/01
Rechtskraft:ja

Volltext

Um den Volltext vom OLG-FRANKFURT – Urteil vom 17.06.2005, Aktenzeichen: 25 U 87/02 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Gesetze

Anwalt Top Links

Newsletter

JuraForum.de bietet Ihnen einen kostenlosen juristischen Newsletter:

Suche

Durchsuchen Sie hier Juraforum.de nach bestimmten Begriffen:

OLG-FRANKFURT - 17.06.2005, 25 U 87/02 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum