Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileOLG-FRANKFURTUrteil vom 17.06.2005, Aktenzeichen: 24 U 48/05 

OLG-FRANKFURT – Aktenzeichen: 24 U 48/05

Urteil vom 17.06.2005


Leitsatz:1. Die Abgabe eines Haftpflichtfalles seitens des Haftpflichtigen an seinen Versicherer zur "Prüfung und eventuellen Regulierung" begründet keine Vollmacht des Versicherers zur Abgabe von Anerkenntniserklärungen zu Lasten des Versicherungsnehmers.

2. § 5 Ziffer 7 AHB begründet abweichend von § 10 Abs. 5 AKB keine Vollmacht des Versicherers bezogen auf den Teil der Schadensersatzansprüche, für den der Versicherer nicht einzustehen hat.
Rechtsgebiete: AHB, BGB
Vorschriften:§ 5 Ziff. 7 AHB, § 164 I BGB
Stichworte:Versicherer, Regulierung, Abgabe, Vollmacht, Anerkenntnis
Verfahrensgang:LG Darmstadt 9 O 539/03

Volltext

Um den Volltext vom OLG-FRANKFURT – Urteil vom 17.06.2005, Aktenzeichen: 24 U 48/05 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




OLG-FRANKFURT - 17.06.2005, 24 U 48/05 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum