Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileOLG-FRANKFURTUrteil vom 13.05.2009, Aktenzeichen: 23 U 64/07 

OLG-FRANKFURT – Aktenzeichen: 23 U 64/07

Urteil vom 13.05.2009


Leitsatz:Ein Prospekt, der für den Kauf von Anteilen eines geschlossenen Immobilienfonds wirbt, muss eine klare und übersichtliche Darstellung der sog. "weichen Kosten" enthalten. Beschränkt sich der Prospekt darauf, die Kosten in Gruppen darzustellen, und enthält er in mehreren Gruppen sowohl nicht näher ausgewiesene und bezifferte Vermittlungs- als auch Garantiekosten, ist er zumindest dann, wenn die Gesamtkosten hoch sind und sich auf verschiedene Bauprojekte verteilen, intransparent und damit unzureichend.
Rechtsgebiete:ZPO, BGB, HGB, WpHG, ZPO, EGBGB, EStG
Vorschriften:§ 139 ZPO, § 540 Abs. 1 Nr. 1 ZPO, § 726 Abs. 2 ZPO, § 756 ZPO, § 199 Abs. 1 nF BGB, § 278 BGB, § 172 HGB, § 31 WpHG, § 538 Abs. 2 Nr. 1 ZPO, § 6 Abs. 4 S. 1 EGBGB Art. 229, § 23 Abs. 1 Ziff. 1 EStG
Stichworte:Fonds, Fondsbeteiligung, Bank, Prospekthaftung, Prospekt, Prospektmangel, Fehler, Mangel, Passivlegitimation
Verfahrensgang:LG Frankfurt am Main, 2-19 O 25/06

Volltext

Um den Volltext vom OLG-FRANKFURT – Urteil vom 13.05.2009, Aktenzeichen: 23 U 64/07 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Gesetze

Anwalt Top Links

Newsletter

JuraForum.de bietet Ihnen einen kostenlosen juristischen Newsletter:

Suche

Durchsuchen Sie hier Juraforum.de nach bestimmten Begriffen:

OLG-FRANKFURT - 13.05.2009, 23 U 64/07 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum