OLG-FRANKFURT – Aktenzeichen: 11 U 6/02

Urteil vom 04.05.2004


Leitsatz:Zur Frage, ob die (unrechtmäßige) Übernahme juristischer Beiträge auf eine Internet-Homepage zu Schadensersatz- und Schmerzensgeldansprüchen führen kann.
Rechtsgebiete:BGB, UrhG
Vorschriften:§ 812 BGB, § 97 UrhG
Verfahrensgang:LG Frankfurt 2/6 O 110/01 vom 19.12.2001

Volltext

Um den Volltext vom OLG-FRANKFURT – Urteil vom 04.05.2004, Aktenzeichen: 11 U 6/02 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Weitere Entscheidungen vom OLG-FRANKFURT

OLG-FRANKFURT – Urteil, 11 U 11/03 vom 04.05.2004

Zur Frage, ob die (unrechtmäßige) Übernahme juristischer Beiträge auf eine Internet-Homepage zu Schadensersatz- und Schmerzensgeldansprüchen führen kann.

OLG-FRANKFURT – Beschluss, 4 W 17/04 vom 03.05.2004

Dem Kläger können die Kosten gem. § 269 III 2 ZPO nicht auferlegt werden, wenn der Beklagte durch außergerichtlichen Vergleich zur Kostentragung verpflichtet ist.

OLG-FRANKFURT – Urteil, 11 U 10/04 vom 30.04.2004

Verpflichtet sich der Verletzer gegenüber zwei Gläubigern wegen einer ihnen gegenüber begangenen Verletzungshandlung strafbewehrt zur Unterlassung, so ist die Vertragsstrafe nicht ohne Weiteres herabzusetzen, wenn im Falle der Zuwiderhandlung nur die Rechte eines der Vertragsstrafegläubiger verletzt werden.
Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

Gesetze

Anwälte in Frankfurt am Main:

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.