Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileOLG-FRANKFURTBeschluss vom 28.08.2002, Aktenzeichen: 2 WF 270/02 

OLG-FRANKFURT – Aktenzeichen: 2 WF 270/02

Beschluss vom 28.08.2002


Leitsatz:Ordnet das Gericht an, daß die Partei einen Vorschuß für ein Sachverständigengutachten zu erbringen habe, erteilt es aber dem Sachverständigen den Auftrag, ohne daß die Partei den Vorschuß geleistet hat und obwohl sie angekündigt hat, den Vorschuß nicht zu erbringen, dann sind die Kosten des Gutachtens niederzuschlagen.
Rechtsgebiete: GKG, ZPO
Vorschriften:§ 8 GKG, § 5 Abs. 2 GKG, § 379 ZPO, § 360 ZPO
Stichworte:Unrichtige Sachbehandlung, Vorschußanordnung, Sachverständigengutachten
Verfahrensgang:AG Eschwege 5 F 242/98 vom 09.05.2002

Volltext

Um den Volltext vom OLG-FRANKFURT – Beschluss vom 28.08.2002, Aktenzeichen: 2 WF 270/02 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




OLG-FRANKFURT - 28.08.2002, 2 WF 270/02 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum