Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileOLG-FRANKFURTBeschluss vom 22.05.2007, Aktenzeichen: 9 U 125/06 

OLG-FRANKFURT – Aktenzeichen: 9 U 125/06

Beschluss vom 22.05.2007


Leitsatz:Die für den Beginn der Verjährung nach § 199 Abs. 1 erforderliche Kenntnis der anspruchsbegründenden Umstände hat der Gläubiger regelmäßig schon dann, wenn er die Tatsache kennt, die die Voraussetzungen der Anspruchsgrundlage ausmachen. Rückforderungsansprüche von Anlegern aus dem kreditfinanzierten Erwerb von Immobilien oder Immobilienfondsanteilen zu Steuersparzwecken beruhen indes auf einer so unübersichtlichen und verwickelten Rechtslage, dass der Lauf der Verjährungsfrist hierfür erst mit einer Beratung über die rechtliche Bedeutung dieser Tatsachen in Gang gesetzt wird.
Rechtsgebiete:BGB, EGBGB
Vorschriften:§ 197 BGB, § 199 BGB, § EGBGB Art. 229
Stichworte:Verjährung, Verjährungsbeginn, Beginn, Darlehen, Kredit, Eigentumswohnung, Schrottimmobilie, Schrottimmobilien
Verfahrensgang:LG Frankfurt am Main 2-12 O 98/06

Volltext

Um den Volltext vom OLG-FRANKFURT – Beschluss vom 22.05.2007, Aktenzeichen: 9 U 125/06 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Gesetze

Anwalt Top Links

Newsletter

JuraForum.de bietet Ihnen einen kostenlosen juristischen Newsletter:

Suche

Durchsuchen Sie hier Juraforum.de nach bestimmten Begriffen:

OLG-FRANKFURT - 22.05.2007, 9 U 125/06 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum