OLG-FRANKFURT – Aktenzeichen: 20 W 7/03

Beschluss vom 22.01.2004


Leitsatz:§ 44 Abs. 1 WEG gilt auch im Beschwerdeverfahren. Von einer mündlichen Verhandlung kann nur im Einzelfall abgesehen werden, wenn besondere Umstände sie entbehrlich machen.
Rechtsgebiete:WEG
Vorschriften:§ 44 WEG
Verfahrensgang:LG Fulda 3 T 468/02 vom 21.11.2002
AG Fulda 1 II 18/2001 WEG

Jetzt Volltext der Entscheidung kostenlos ansehen

Bitte ergänzen Sie die folgende Sicherheitsfrage:

14 - F;,ünf =




Weitere Entscheidungen vom OLG-FRANKFURT

OLG-FRANKFURT – Urteil, 16 U 21/00 vom 22.01.2004

1. Ein Geschäftsführer einer Optionsvermittlungs-GmbH, der Optionsgeschäfte ohne gehörige Aufklärung der Kunden abschließt, den Abschluss veranlasst oder bewusst nicht verhindert, nutzt seine geschäftliche Überlegenheit in sittenwidriger Weise auf und haftet den Optionserwerbern deshalb nach § 826 BGB.

2. Die Warnhinweise in der Aufklärungsbroschüre dürfen nicht durch verharmlosende Darstellungen in der Broschüre oder auf sonstige Weise entwertet werden.

3. Telefonverkäufer haften auf Schadensersatz nach § 826 BGB, wenn sie den von dem Geschäftsherrn veranlassten und im Geschäftskonzept zum Ausdruck kommenden Sittenverstoß erkennen und dennoch mithelfen, dieses Konzept in die Tat umzusetzen. (BGB 826; BGB pVV)

OLG-FRANKFURT – Urteil, 23 U 189/03 vom 17.01.2004

Verzugszinsanspruch des Verkäufers bei Ausübung des Rücktrittsrechts.

OLG-FRANKFURT – Beschluss, 2 W 1/04 vom 15.01.2004

Die sofortige Beschwerde zum Oberlandesgericht muss durch einen dort zugelassenen Anwalt eingelegt werden. Die Befreiung vom Anwaltszwang ist auf die Antragstellung zu beschränken. (ZPO 78 V; ZPO 569 III; ZPO 920)
Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

Gesetze

Anwälte in Frankfurt am Main:

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.