Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deUrteileOberlandesgericht Frankfurt am MainBeschluss vom 17.07.2002, Aktenzeichen: 1 UFH 10/02 

OLG-FRANKFURT – Aktenzeichen: 1 UFH 10/02

Beschluss vom 17.07.2002


Leitsatz:1) Ein Verweisungsbeschluß, der auf eindeutigem Rechtsirrtum beruht, ist nicht bindend.

2) Die Zuständigkeit des Amtsgerichts nach Art. 22 EG-VO Ehesachen (Nr. 1347/2000) gilt nicht für im Verbund mitgeregelte Unterhaltsansprüche.
Rechtsgebiete:ZPO, EG-VO Nr. 1347/2000, AVAG
Vorschriften:§ 281 ZPO, § EG-VO Nr. 1347/2000 Art. 22, § 3 AVAG
Stichworte:Vollstreckbarerklärung, Unterhaltsansprüche, Verweisungsbeschluß, Bindung
Verfahrensgang:AG Michelstadt F 262/02
LG Darmstadt 17 O 96/02
AG Frankfurt am Main 35 F 1189/02 vom 07.06.2002

Volltext

Um den Volltext vom OLG-FRANKFURT – Beschluss vom 17.07.2002, Aktenzeichen: 1 UFH 10/02 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Weitere Entscheidungen vom OLG-FRANKFURT

OLG-FRANKFURT – Beschluss, 1 U 70/02 vom 17.07.2002

Eine auffällige Häufung von Mängeln im Zusammenhang mit der Wahrung einer Rechtsmittelbegründungsfrist führt zur Ablehnung der Wiedereinsetzung.

OLG-FRANKFURT – Beschluss, 1 UFH 10/02 vom 17.07.2002

1) Ein Verweisungsbeschluß, der auf eindeutigem Rechtsirrtum beruht, ist nicht bindend.

2) Die Zuständigkeit des Amtsgerichts nach Art. 22 EG-VO Ehesachen (Nr. 1347/2000) gilt nicht für im Verbund mitgeregelte Unterhaltsansprüche.

OLG-FRANKFURT – Beschluss, 23 W 53/02 vom 17.07.2002

Zum Streit von zwei Fußballvereinen (Eintracht Frankfurt/Spielvereinigung Unterhaching) um die Teilnahme am Spielbetrieb der 2. Bundesliga.
Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

Gesetze

Anwälte in Frankfurt am Main:

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen: