Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileOLG-FRANKFURTBeschluss vom 17.05.2005, Aktenzeichen: 20 W 452/04 

OLG-FRANKFURT – Aktenzeichen: 20 W 452/04

Beschluss vom 17.05.2005


Leitsatz:Tätigkeiten des Berufsbetreuers, dem der Aufgabenkreis der Vertretung in strafrechtlichen Angelegenheiten nicht übertragen ist, zur Wahrnehmung der Interessen eines Betreuten in Straf- oder Ermittlungsverfahren sind nur ausnahmsweise bei Vorliegen besonderer Voraussetzungen vergütungsfähig.
Rechtsgebiete: BGB
Vorschriften:§ 1836 BGB, § 1908 i I BGB
Stichworte:Betreuer, Berufsbetreuer, Vergütung, Strafverfahren, Ermittlungsverfahren
Verfahrensgang:LG Wiesbaden 4 T 383/04
Rechtskraft:ja

Volltext

Um den Volltext vom OLG-FRANKFURT – Beschluss vom 17.05.2005, Aktenzeichen: 20 W 452/04 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




OLG-FRANKFURT - 17.05.2005, 20 W 452/04 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum