Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileOLG-FRANKFURTBeschluss vom 11.09.2006, Aktenzeichen: 22 U 132/06 

OLG-FRANKFURT – Aktenzeichen: 22 U 132/06

Beschluss vom 11.09.2006


Leitsatz:Wenn der Berufungsklägervertreter bis kurz vor dem ihm bekannten Ablauf der Berufungsbegründungsfrist in seinen Büroräumen arbeitet und es selbst übernimmt, sein Faxgerät zu bedienen, so muss er sicherstellen, dass er hierzu auch in der Lage ist und die für die Bedienung des Gerätes erforderlichen Kenntnisse besitzt (hier: Auswechseln der Tonerkartusche).
Rechtsgebiete:ZPO
Vorschriften:§ 233 ZPO
Stichworte:Wiedereinsetzung, Berufungsbegründung, Faxgerät, Fax, Funktionsstörung, Störung, Toner, Tonerkartusche, Kartusche, Bedienung
Verfahrensgang:LG Darmstadt 4 O 199/03

Volltext

Um den Volltext vom OLG-FRANKFURT – Beschluss vom 11.09.2006, Aktenzeichen: 22 U 132/06 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Anwaltssuche auf JuraForum.de



» Für Anwälte »

Gesetze

Anwalt Top Links

Newsletter

JuraForum.de bietet Ihnen einen kostenlosen juristischen Newsletter:

Suche

Durchsuchen Sie hier Juraforum.de nach bestimmten Begriffen:

OLG-FRANKFURT - 11.09.2006, 22 U 132/06 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum