Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deUrteileOberlandesgericht Frankfurt am MainBeschluss vom 02.04.2002, Aktenzeichen: 1 WF 54/02 

OLG-FRANKFURT – Aktenzeichen: 1 WF 54/02

Beschluss vom 02.04.2002


Leitsatz:Für die Kostenarmut der in gesetzlichen Prozessstandschaft vertretenen Kinder kommt es auf deren wirtschaftlichen Verhältnisse an, wobei allerdings ein PKH-Anspruch zu berücksichtigen ist.
Rechtsgebiete:ZPO, BGB
Vorschriften:§ 114 ZPO, § 1629 Abs. 2 BGB, § 1629 Abs. 3 BGB
Stichworte:PKH, Verhältnisse, wirtschaftliche, PKH-Anspruch, Prozeßstandschaft
Verfahrensgang:AG Dillenburg 2 F 609/01

Volltext

Um den Volltext vom OLG-FRANKFURT – Beschluss vom 02.04.2002, Aktenzeichen: 1 WF 54/02 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Weitere Entscheidungen vom OLG-FRANKFURT

OLG-FRANKFURT – Beschluss, 1 WF 260/01 vom 02.04.2002

Zur (hier verneinten) Sittenwidrigkeit einer notariell vereinbarten Gütertrennung vor Eheschließung unter Berücksichtigung der neuen Rechtsprechung des BVerfG.

OLG-FRANKFURT – Beschluss, 1 WF 68/02 vom 02.04.2002

Die im Haushalt des Antragstellers lebende Mutter des gemeinsamen nichtehelichen Kindes, die wegen der Betreuung dieses Kindes nicht erwerbstätig ist, ist mit einem weiteren Freibetrag für eine unterhaltsberechtigte Person zu berücksichtigen.

OLG-FRANKFURT – Beschluss, 1 WF 54/02 vom 02.04.2002

Für die Kostenarmut der in gesetzlichen Prozessstandschaft vertretenen Kinder kommt es auf deren wirtschaftlichen Verhältnisse an, wobei allerdings ein PKH-Anspruch zu berücksichtigen ist.
Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

Gesetze

Anwälte in Frankfurt am Main:

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.