Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deUrteileOberlandesgericht Frankfurt am MainBeschluss vom 01.02.2001, Aktenzeichen: 5 WF 195/00 

OLG-FRANKFURT – Aktenzeichen: 5 WF 195/00

Beschluss vom 01.02.2001


Leitsatz:Für noch im Scheiodungsverbund anhängig gemachte Folgesachen, die abgetrennt werden, besteht ausnahmsweise auch die Prozeßkostenvorschußpflicht nach Rechtskraft der Scheidung fort.
Rechtsgebiete:ZPO
Vorschriften:§ 114 ZPO, § 620 ZPO, § 620 a ZPO, § 620 b ZPO
Stichworte:Prozeßkostenhilfe, Prozeßkostenvorschuß
Verfahrensgang:AG Frankfurt/Main 35 F 2041/99-53

Volltext

Um den Volltext vom OLG-FRANKFURT – Beschluss vom 01.02.2001, Aktenzeichen: 5 WF 195/00 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Weitere Entscheidungen vom OLG-FRANKFURT

OLG-FRANKFURT – Beschluss, 5 WF 195/00 vom 01.02.2001

Für noch im Scheiodungsverbund anhängig gemachte Folgesachen, die abgetrennt werden, besteht ausnahmsweise auch die Prozeßkostenvorschußpflicht nach Rechtskraft der Scheidung fort.

OLG-FRANKFURT – Beschluss, 2 UF 302/99 vom 29.01.2001

Nach Art. 17 Abs. 3 Satz 2 Nr. 1 ist der Versorgungsausgleich hinsichtlich der in Deutschland erworbenen Rentenanwartschaften durchzuführen, auch wenn die Scheidung kroatischem Recht unterliegt, das den Versorgungsausgleich nicht kennt.

OLG-FRANKFURT – Urteil, 1 UF 159/00 vom 26.01.2001

Zahlungen des Versorgungsträgers an die geschiedenen Ehegatten nach § 6 VAHRG sind auch in deren Innenverhältnis bindend und gelten pauschal etwaige Unterhaltsansprüche ab. Zulassung der Revision
Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

Gesetze

Anwälte in Frankfurt am Main:

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.