Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileOLG-DRESDENBeschluss vom 29.07.2005, Aktenzeichen: 2 Ws 402/05 

OLG-DRESDEN – Aktenzeichen: 2 Ws 402/05

Beschluss vom 29.07.2005


Leitsatz:Zur Erledigterklärung der Unterbringung in einem psychiatrischen Krankenhaus: Die gesetzliche Regelung des § 67 d Absatz 6 Satz 2 StGB in seiner Neufassung vom 23. Juli 2004 (BGBl. 2004 Teil I S. 1838) erfasst nicht die Fälle, in denen schon die Anordnung der Unterbringung in einem psychiatrischen Krankenhaus auf einer Fehldiagnose beruht (Fehleinweisung von Anfang an). In diesen Fällen tritt die Führungsaufsicht kraft Gesetzes nicht ein. § 68 f StGB bleibt hiervon unberührt.
Rechtsgebiete: StGB
Vorschriften:§ 20 StGB, § 21 StGB, § 67e StGB, § 67d StGB
Stichworte:Maßregel, Erledigung
Verfahrensgang:LG Leipzig I StVK 160/05 vom 11.05.2005

Volltext

Um den Volltext vom OLG-DRESDEN – Beschluss vom 29.07.2005, Aktenzeichen: 2 Ws 402/05 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




OLG-DRESDEN - 29.07.2005, 2 Ws 402/05 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum