Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deUrteileOberlandesgericht DresdenBeschluss vom 23.05.2001, Aktenzeichen: WLw 1627/00 

OLG-DRESDEN – Aktenzeichen: WLw 1627/00

Beschluss vom 23.05.2001


Rechtsgebiete:LwAnpG, BGB, AGBGB, AGBG, LwVG, KostO
Vorschriften:§ 36 LwAnpG, § 44 LwAnpG, § 28 Abs. 2 LwAnpG, § 44 Abs. 1 LwAnpG, § 37 Abs. 2 Satz 1 LwAnpG, § 28 Abs. 2 LwAnpG, § 37 Abs. 2 LwAnpG, § 65 Abs. 2 LwAnpG, § 26 Abs. 1 Nr. 5 LwAnpG, § 138 Abs. 1 BGB, § 9 AGBGB, § 1 AGBGB, § 9 Abs. 2 AGBG, § 22 Abs. 1 LwVG, § 45 Abs. 1 Satz 2 LwVG, § 33 LwVG, § 24 Abs. 1 Satz 1 LwVG, § 30 Abs. 1 KostO

Volltext

Um den Volltext vom OLG-DRESDEN – Beschluss vom 23.05.2001, Aktenzeichen: WLw 1627/00 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Weitere Entscheidungen vom OLG-DRESDEN

OLG-DRESDEN – Beschluss, 15 W 542/01 vom 21.05.2001

Leitsatz:

Zur Höhe erstattungsfähiger Kosten für die Anfertigung von Fotokopien beim Anspruch des Berufsbetreuers gegen die Staatskasse auf Ersatz von Aufwendungen.

OLG-DRESDEN – Urteil, 6 U 423/01 vom 11.05.2001

EGBGB Art. 233 § 12 Abs. 2 Nr. 1 c

Maßgeblicher Zeitpunkt für die Frage der Besserberechtigung ist zumindest für den Fall des Art. 233 § 12 Abs. 2 Nr. 1 lit. c EGBGB ebenso wie für die Frage der Zuteilungsfähigkeit der Ablauf des 15.03.1990.

OLG Dresden, Urt. v. 11.05.2001, Az. 6 U 423/01

OLG-DRESDEN – Beschluss, 20 WF 160/01 vom 04.05.2001

Leitsatz

§§ 645 Abs. 1 ZPO, Art. 5 § 3 Abs. 1 und 2 KindUG

Die Begrenzung auf das 1 1/2 - fache des Regelbetrages nach der Regelbetrags-VO ( = 150 % ) in § 645 I ZPO gilt nicht entsprechend im Abänderungsverfahren nach Art. 5 § 3 KindUG.
Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

Gesetze

Anwälte in Dresden:

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen: