Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileOLG-DRESDENBeschluss vom 19.03.2002, Aktenzeichen: 7 W 1944/01 

OLG-DRESDEN – Aktenzeichen: 7 W 1944/01

Beschluss vom 19.03.2002


Leitsatz:1. Die Stundensätze des § 1 Abs. 1 BVormVG haben den Charakter einer Orientierungshilfe und einer Mindestvergütung auch für die Vergütung des Nachlasspflegers bei vermögendem Nachlass (Anschluss an BGH, Beschluss vom 31.08.2000, NJW 2000, 3709 = M 2001, 91).

2. Sie sind jedoch als Mindestvergütung nicht im Regelfall angemessen, sondern nur im Falle der einfachen Nachlassabwicklung (Abgrenzung zu BGH, a.a.O.).

3. Im Falle eines nach § 1 Abs. 1 Satz 2 Nr. 2 BVormVG qualifizierten Nachlasspflegers eines vermögenden Nachlasses sind im Beitrittsgebiet Stundensätze von 54 DM (ab 01.01.2002 27,9 Euro) für die einfache, von 67,5 DM (ab 01.01.2002 34,2 Euro) für die mittelschwere und von 81 DM (ab 01.01.2002 41,4 Euro) für die schwierige Nachlassabwicklung regelmäßig angemessen.
Rechtsgebiete:BVormVG, FGG, BGB, KostO
Vorschriften:§ 1 Abs. 1 BVormVG, § 1 Abs. 1 Satz 2 Nr. 2 BVormVG, § 27 Abs. 1 FGG, § 29 Abs. 1 FGG, § 29 Abs. 2 FGG, § 56g Abs. 5 FGG, § 1836a BGB, § 1836 Abs. 2 BGB, § 1915 Abs. 1 BGB, § 1836 Abs. 1 Satz 2 BGB, § 1836 Abs. 2 Satz 2 BGB, § 1908i Abs. 1 Satz 1 BGB, § 131 Abs. 2 KostO, § 30 Abs. 1 KostO, § 131 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 KostO
Verfahrensgang:LG Dresden 2-T-0938/01

Volltext

Um den Volltext vom OLG-DRESDEN – Beschluss vom 19.03.2002, Aktenzeichen: 7 W 1944/01 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Anwaltssuche auf JuraForum.de



» Für Anwälte »

Gesetze

Anwalt Top Links

Newsletter

JuraForum.de bietet Ihnen einen kostenlosen juristischen Newsletter:

Suche

Durchsuchen Sie hier Juraforum.de nach bestimmten Begriffen:

OLG-DRESDEN - 19.03.2002, 7 W 1944/01 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum