Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileOLG-DRESDENBeschluss vom 13.02.2007, Aktenzeichen: Ss (OWi) 721/06 

OLG-DRESDEN – Aktenzeichen: Ss (OWi) 721/06

Beschluss vom 13.02.2007


Leitsatz:Eine sächsische Polizeiverordnung, die einen Anleinzwang für Hunde im Gemeindegebiet anordnet, findet ihre Ermächtigungsgrundlage im Polizeigesetz des Freistaates Sachsen. Sie verstößt jedenfalls dann gegen den Verfassungsgrundsatz der Verhältnismäßigkeit, wenn sie keine Ausnahmen vom allgemeinen Anleinzwang vorsieht. Die geltende "Polizeiverordnung der Stadt Plauen" vom 3. Februar 2006 entspricht insoweit den Anforderungen.
Rechtsgebiete:GG, SächsPolG
Vorschriften:§ GG Art. 2 Abs. 1, § GG Art. 3 Abs. 1, § GG Art. 20 Abs. 3, § 1 Abs. 1 SächsPolG, § 9 Abs. 1 SächsPolG, § 14 SächsPolG
Stichworte:Hundeleine
Verfahrensgang:AG Plauen 3 OWi 130 Js 4356/06 vom 01.06.2006

Volltext

Um den Volltext vom OLG-DRESDEN – Beschluss vom 13.02.2007, Aktenzeichen: Ss (OWi) 721/06 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Anwaltssuche auf JuraForum.de



» Für Anwälte »

Gesetze

Anwalt Top Links

Newsletter

JuraForum.de bietet Ihnen einen kostenlosen juristischen Newsletter:

Suche

Durchsuchen Sie hier Juraforum.de nach bestimmten Begriffen:

OLG-DRESDEN - 13.02.2007, Ss (OWi) 721/06 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum