OLG-CELLE – Aktenzeichen: 7 U 94/02

Beschluss vom 16.08.2002


Leitsatz:Gegenvorstellungen gegen Beschlüsse nach § 522 II ZPO sind nicht zulässig.
Rechtsgebiete:ZPO
Vorschriften:§ 522 Abs. 2 ZPO
Stichworte:Verfahrensrecht, Beschwerde
Verfahrensgang:LG Lüneburg 1 O 60/01

Volltext

Um den Volltext vom OLG-CELLE – Beschluss vom 16.08.2002, Aktenzeichen: 7 U 94/02 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Weitere Entscheidungen vom OLG-CELLE

OLG-CELLE – Urteil, 11 U 299/01 vom 15.08.2002

1. Zur Zulässigkeit einer Widerrufsklage gegen Äußerungen in einem ärztlichen Gutachten, das der Beklagte zur Vorlage in einem sozialversicherungsrechtlichen Verwaltungsverfahren über den Kläger erstellt hat.

2. Zur Frage, inwieweit ein solches Gutachten Werturteile oder Tatsachenbehauptungen enthält.

OLG-CELLE – Urteil, 11 U 104/02 vom 15.08.2002

Zur Aufklärungspflicht eines Immobilienmaklers über Einschränkungen bei der Grundstücksnutzung und rechtswidrige Bebauung.

OLG-CELLE – Urteil, 11 U 291/01 vom 15.08.2002

1. Lässt ein Finanzdienstleister im Wege des Struktuvertriebes Handelsvertreter für sich tätig werden, hat er grundsätzlich für Pflichtverletzungen aus dem Beratungsvertrag durch den Handelsvertreter selbst einzustehen.

2. Zu den Beratungspflichten eines Anlageberaters, der seinen Kunden kreditfinanzierte Anlagen vermittelt (Risikobeschreibung).

3. Zur Anrechnung gezogener steuerlicher Vorteile im Rahmen der Schadensberechnung bei Verletzung der sich aus einem Anlageberatungsvertrag ergebenden Beratungspflichten.
Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

Gesetze

Anwälte in Celle:

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.