Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deUrteileOberlandesgericht CelleBeschluss vom 12.01.2005, Aktenzeichen: 1 Ws 416/04 (StrVollz) 

OLG-CELLE – Aktenzeichen: 1 Ws 416/04 (StrVollz)

Beschluss vom 12.01.2005


Leitsatz:Verwaltungsvorschriften oder -entscheidungen allein können Bestimmungen des Strafvollzugsgesetzes nicht einschränken, abändern oder notwendige Ermessensentscheidungen im Einzelfall ersetzen. Sie können aber Hinweise für die vorzunehmende Ermessensentscheidung enthalten oder - neben anderen Kriterien - selbst als Bestandteil einer Ermessensentscheidung herangezogen werden.
Rechtsgebiete:StVollzG
Vorschriften:§ 10 StVollzG, § 115 StVollzG
Verfahrensgang:LG Hannover 82 StVK 132/04 vom 02.11.2004

Volltext

Um den Volltext vom OLG-CELLE – Beschluss vom 12.01.2005, Aktenzeichen: 1 Ws 416/04 (StrVollz) anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Weitere Entscheidungen vom OLG-CELLE

OLG-CELLE – Beschluss, 1 Ws 416/04 (StrVollz) vom 12.01.2005

Verwaltungsvorschriften oder -entscheidungen allein können Bestimmungen des Strafvollzugsgesetzes nicht einschränken, abändern oder notwendige Ermessensentscheidungen im Einzelfall ersetzen. Sie können aber Hinweise für die vorzunehmende Ermessensentscheidung enthalten oder - neben anderen Kriterien - selbst als Bestandteil einer Ermessensentscheidung herangezogen werden.

OLG-CELLE – Beschluss, 4 U 225/04 vom 10.01.2005

Wird die Berufung durch Beschluss gem. § 522 Abs. 2 ZPO zurückgewiesen, trägt der Berufungsführer nicht auch die Kosten der Anschlussberufung.

OLG-CELLE – Urteil, 22 U 223/01 vom 06.01.2005

Änderungsanordnung des Auftraggebers als Änderungskündigung
Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

Gesetze

Anwälte in Celle:

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen: