Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileOLG-BRAUNSCHWEIGUrteil vom 04.12.2003, Aktenzeichen: 8 U 3/02 

OLG-BRAUNSCHWEIG – Aktenzeichen: 8 U 3/02

Urteil vom 04.12.2003


Leitsatz:Der Bauherr haftet einem Subunternehmer eines insolvent gewordenen Bauträgers für den Ausfall des Werklohnes unter dem Gesichtspunkt des Schadensersatzes aus Sachwalterhaftung, wenn der Werkvertrag nur deshalb nicht unmittelbar zwischen dem Bauherrn und dem Unternehmer, sondern zwischen diesem als Subunternehmer und dem Bauträger des Bauherrn abgeschlossen worden ist, weil der ihn vermittelnde Bauherr die erkennbar berechtigten Bedenken des Subunternehmers an einer solchen Vertragskonstellation aus wirtschaftlichem Eigeninteresse oder unter Inanspruchnahme besonderen persönlichen Interesses zerstreut hat.
Rechtsgebiete:BGB
Vorschriften:§ 249 culpa in contrahendo a.F. BGB, § 249 n.F. BGB, § 311 Abs. 3 n.F. BGB, § 280 Abs. 1 n.F. BGB
Stichworte:Sachwalterhaftung des Bauherrn gegenüber einem Subunternehmer
Verfahrensgang:LG Braunschweig 1 O 2515/00
Rechtskraft:ja

Volltext

Um den Volltext vom OLG-BRAUNSCHWEIG – Urteil vom 04.12.2003, Aktenzeichen: 8 U 3/02 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Anwaltssuche auf JuraForum.de



» Für Anwälte »

Gesetze

Anwalt Top Links

Newsletter

JuraForum.de bietet Ihnen einen kostenlosen juristischen Newsletter:

Suche

Durchsuchen Sie hier Juraforum.de nach bestimmten Begriffen:

OLG-BRAUNSCHWEIG - 04.12.2003, 8 U 3/02 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum