Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileOLG-BRAUNSCHWEIGBeschluss vom 11.06.2007, Aktenzeichen: 2 W 66/07 

OLG-BRAUNSCHWEIG – Aktenzeichen: 2 W 66/07

Beschluss vom 11.06.2007


Leitsatz:Die Beglaubigung der Verwalterbestellung einer Wohnungseigentumsgemeinschaft ist kostenrechtlich eine Angelegenheit, deren Wert sich nach §§ 29 Satz 1, 30 Abs. 2 KostO bestimmt.

Dass der Beglaubigung der Verwalterbestellung einer Wohnungseigentumsgemeinschaft ein Geschäft mit wirtschaftlichem Wert zu Grunde liegt, steht der Anwendung des § 29 Abs. 1 KostO nicht entgegen, weil es an der Bestimmtheit dieses Wertes mangelt.

Die hinter einer solchen Verwalterbestellung absehbaren Tätigkeiten können im Hinblick auf ihre wirtschaftliche Bedeutung gemäß § 30 Abs. 2 Satz 2 KostO eine Abweichung von der Regelwertfestsetzung gemäß § 30 Abs. 2 S. 1 KostO rechtfertigen, führen aber nicht zur Anwendung des § 30 Abs. 1 KostO.
Rechtsgebiete:KostO
Vorschriften:§ 29 Abs. 1 KostO, § 29 Satz 1 KostO, § 30 Abs. 2 KostO, § 30 Abs. 1 KostO, § 30 Abs. 2 Satz 1 KostO, § 30 Abs. 2 Satz 2 KostO
Verfahrensgang:LG Göttingen 15 T 1/06 vom 12.02.2007

Volltext

Um den Volltext vom OLG-BRAUNSCHWEIG – Beschluss vom 11.06.2007, Aktenzeichen: 2 W 66/07 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Gesetze

Anwalt Top Links

Newsletter

JuraForum.de bietet Ihnen einen kostenlosen juristischen Newsletter:

Suche

Durchsuchen Sie hier Juraforum.de nach bestimmten Begriffen:

OLG-BRAUNSCHWEIG - 11.06.2007, 2 W 66/07 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum