Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deUrteileNiedersächsisches OberverwaltungsgerichtUrteil vom 31.03.2004, Aktenzeichen: 13 LB 47/03 

NIEDERSAECHSISCHES-OVG – Aktenzeichen: 13 LB 47/03

Urteil vom 31.03.2004


Leitsatz:Eine Entlassung aus einem (nds.) Wasser- und Bodenverband wegen (angeblicher) Vorteilslosigkeit ist nicht möglich.
Rechtsgebiete:NWG, WVG
Vorschriften:§ 100 NWG, § 101 NWG, § 102 NWG, § 24 WVG, § 79 Abs. 2 S. 2 WVG
Stichworte:Beitrag, Mitgliedschaft, Vorteil, Wasser- und Bodenverband

Volltext

Um den Volltext vom NIEDERSAECHSISCHES-OVG – Urteil vom 31.03.2004, Aktenzeichen: 13 LB 47/03 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Weitere Entscheidungen vom NIEDERSAECHSISCHES-OVG

NIEDERSAECHSISCHES-OVG – Urteil, 13 LB 11/03 vom 31.03.2004

Gegenstand des öffentlich-rechtlichen Folgenbeseitigungsanspruches sind nicht alle rechtswidrigen Folgen hoheitlichen Verwaltungshandelns, sondern nur solche, auf deren Eintritt die Amtshandlung unmittelbar gerichtet war oder die durch das Verwaltungshandeln unmittelbar adaequat ausgelöst worden sind (Kausalität hier verneint für Überschwemmungsschäden auf landwirtschaftlich genutzten Grundstücken, die ein von einem Wasserverband in einem Gewässer 3. Ordnung errichteter Sohlsturz auslösen soll).

NIEDERSAECHSISCHES-OVG – Urteil, 13 LB 47/03 vom 31.03.2004

Eine Entlassung aus einem (nds.) Wasser- und Bodenverband wegen (angeblicher) Vorteilslosigkeit ist nicht möglich.

NIEDERSAECHSISCHES-OVG – Urteil, 13 LB 352/03 vom 31.03.2004

Das Vorliegen der Voraussetzungen des § 5 BVFG schließt die Erteilung einer Abkömmlings-Spätaussiedlerbescheinigung nicht aus.

Gesetze

Anwälte in Lüneburg:

Weitere Orte finden Sie hier

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen: