Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deUrteileNiedersächsisches OberverwaltungsgerichtUrteil vom 27.11.2007, Aktenzeichen: 5 LB 190/05 

NIEDERSAECHSISCHES-OVG – Aktenzeichen: 5 LB 190/05

Urteil vom 27.11.2007


Leitsatz:Zur Frage, ob der Dienstherr verpflichtet ist, einem Polizeibeamten des Mobilen Einsatzkommandos Schadensersatz für ein privates Handy zu leisten, das während eines Einsatzes beschädigt worden ist.
Rechtsgebiete:NBG
Vorschriften:§ 87 Abs. 1 NBG, § 96 Abs. 1 S. 1 NBG
Stichworte:Beschädigung, Ermessen, Handy, privates, Polizeibeamter, Schadensersatz
Verfahrensgang:VG Hannover, 13 A 2495/02 vom 29.04.2003

Volltext

Um den Volltext vom NIEDERSAECHSISCHES-OVG – Urteil vom 27.11.2007, Aktenzeichen: 5 LB 190/05 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Weitere Entscheidungen vom NIEDERSAECHSISCHES-OVG

NIEDERSAECHSISCHES-OVG – Urteil, 5 LB 190/05 vom 27.11.2007

Zur Frage, ob der Dienstherr verpflichtet ist, einem Polizeibeamten des Mobilen Einsatzkommandos Schadensersatz für ein privates Handy zu leisten, das während eines Einsatzes beschädigt worden ist.

NIEDERSAECHSISCHES-OVG – Beschluss, 11 ME 455/07 vom 27.11.2007

Zu den nationalen und gemeinschaftsrechtlichen Anforderungen an eine Schnellwarnmeldung an die Europäische Union bei einem nicht sicheren Lebensmittel.

NIEDERSAECHSISCHES-OVG – Beschluss, 8 OA 89/07 vom 26.11.2007

Will ein Mitglied eines berufsständischen Versorgungswerkes zur Verbesserung seiner Rentenanwartschaft höhere als die vom Versorgungswerk für zulässig erachteten Beiträge zahlen, so bestimmt sich der Streitwert nach der durch die höhere Beitragszahlung erfolgenden Steigerung der Rentenanwartschaft
Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

Gesetze

Anwälte in Lüneburg:

Weitere Orte finden Sie hier

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen: