Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileNIEDERSAECHSISCHES-OVGUrteil vom 19.09.2007, Aktenzeichen: 7 LC 208/04 

NIEDERSAECHSISCHES-OVG – Aktenzeichen: 7 LC 208/04

Urteil vom 19.09.2007


Leitsatz:Ein Verkehrsangebot, bei dem der Fahrgast nur auf Bestellung innerhalb eines vom Fahrgast bestimmten Zeitraums an einem von ihm vorgegebenen Punkt abgeholt oder zu einem solchen Punkt gebracht wird (hier Flufhafentransfer "Luftibus", Frauenmobil oder Anruf-Sammel-Mobil), ist auch dann nicht dem Linienverkehr zuzuordnen, wenn das Transportfahrzeug nicht im Ganzen angemietet wird.
Rechtsgebiete: PBefG
Vorschriften:§ 2 Abs. 6 PBefG, § 42 PBefG, § 43 PBefG, § 49 Abs. 4 PBefG
Stichworte:Anruf-Sammel-Mobil, ASM, Flughafentransfer, Frauenmobil, Gelegenheitsverkehr, Linienverkehr, Linienverkehrsgenehmigung, Luftibus, Mietwagen, Sonderformen des Linienverkehrs
Verfahrensgang:VG Oldenburg 7 A 508/03 vom 16.06.2004

Volltext

Um den Volltext vom NIEDERSAECHSISCHES-OVG – Urteil vom 19.09.2007, Aktenzeichen: 7 LC 208/04 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




NIEDERSAECHSISCHES-OVG - 19.09.2007, 7 LC 208/04 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum