Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileNIEDERSAECHSISCHES-OVGUrteil vom 05.09.2007, Aktenzeichen: 1 KN 25/07 

NIEDERSAECHSISCHES-OVG – Aktenzeichen: 1 KN 25/07

Urteil vom 05.09.2007


Leitsatz:1. Ein Rechtsschutzbedürfnis kann für einen Normenkontrollantrag gegen einen Bebauungsplan in seiner ursprünglichen und seiner geänderten Fassung nebeneinander bestehen.

2. Für die Rüge einer Verhinderungsplanung ist nicht auf das einzelne Grundstück abzustellen, sondern auf das Plangebiet.

3. Zur Zulässigkeit einer Waldfestsetzung im Rahmen der "maßvollen Nachverdichtung" ungeordnet besiedelter Waldflächen.

4. Im Rahmen der Bewältigung der planerischen Aufgabe sind die verbleibenden Spielräume für eine gleichmäßige Berücksichtigung von Eigentümerinteressen zu nutzen.

5. Zur Bedeutung des Planungsschadensrechts in der Abwägung.
Rechtsgebiete:BauGB
Vorschriften:§ 1 Abs. 3 BauGB, § 1 Abs. 7 BauGB, § 8 Abs. 2 BauGB, § 9 Abs. 1 Nr. 18 BauGB, § 42 BauGB
Stichworte:Abwägung, Eigentümerinteressen, Gleichbehandlung, Planungsschadensrecht, Spielplatz, Waldfestsetzung

Volltext

Um den Volltext vom NIEDERSAECHSISCHES-OVG – Urteil vom 05.09.2007, Aktenzeichen: 1 KN 25/07 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Gesetze

Anwalt Top Links

Weitere Orte finden Sie hier

Newsletter

JuraForum.de bietet Ihnen einen kostenlosen juristischen Newsletter:

Suche

Durchsuchen Sie hier Juraforum.de nach bestimmten Begriffen:

NIEDERSAECHSISCHES-OVG - 05.09.2007, 1 KN 25/07 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum