Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deUrteileNiedersächsisches OberverwaltungsgerichtBeschluss vom 27.05.2009, Aktenzeichen: 12 LC 277/07 

NIEDERSAECHSISCHES-OVG – Aktenzeichen: 12 LC 277/07

Beschluss vom 27.05.2009


Leitsatz:Aberkennung des Rechts, von einer in der Tschechischen Republik erteilten Fahrerlaubnis in der Bundesrepublik Deutschland Gebrauch zu machen.
Rechtsgebiete:FeV, RL 91/439/EWG, StVG
Vorschriften:§ 28 FeV, § 46 FeV, § RL 91/439/EWG, § 3 Abs. 1 StVG
Stichworte:Aberkennung, Alkoholmissbrauch, Betäubungsmittel, EU-Fahrerlaubnis, Kraftfahreignung, Wohnsitz, ordentlicher
Verfahrensgang:VG Osnabrück, 2 A 118/06 vom 04.05.2007

Volltext

Um den Volltext vom NIEDERSAECHSISCHES-OVG – Beschluss vom 27.05.2009, Aktenzeichen: 12 LC 277/07 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Weitere Entscheidungen vom NIEDERSAECHSISCHES-OVG

NIEDERSAECHSISCHES-OVG – Beschluss, 12 LC 277/07 vom 27.05.2009

Aberkennung des Rechts, von einer in der Tschechischen Republik erteilten Fahrerlaubnis in der Bundesrepublik Deutschland Gebrauch zu machen.

NIEDERSAECHSISCHES-OVG – Beschluss, 8 ME 62/09 vom 27.05.2009

Zur Unzuverlässigkeit eines Krankenpflegers, der wegen des Besitzes von kinderpornographischen Bildern verurteilt worden ist.

NIEDERSAECHSISCHES-OVG – Urteil, 4 LC 653/07 vom 26.05.2009

Die Regelung der Erstattung der Fahrgeldausfälle im Personennahverkehr wegen der unentgeltlichen Beförderung schwerbehinderter Menschen nach § 148 Abs. 5 Satz 1 SGB IX ist verfassungsgemäß.
Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

Gesetze

Anwälte in Lüneburg:

Weitere Orte finden Sie hier

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen: