Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deUrteileNiedersächsisches OberverwaltungsgerichtBeschluss vom 12.04.2007, Aktenzeichen: 2 LA 1238/06 

NIEDERSAECHSISCHES-OVG – Aktenzeichen: 2 LA 1238/06

Beschluss vom 12.04.2007


Leitsatz:Die Beschränkung auf höchstens drei Urlaubssemester für Studierende wegen der Tätigkeit in Hochschulgremien ist rechtmäßig.
Rechtsgebiete:HRG, AStA
Vorschriften:§ 37 Abs. 3 HRG, § 41 Abs. 3 HRG, § AStA
Stichworte:Beurlaubung vom Studium, Diskriminierungsverbot, Hochschulgremium, Selbstverwaltungsgremium, Urlaubssemester, Urlaubssemester
Verfahrensgang:VG Oldenburg 5 A 2145/04 vom 09.11.2006

Volltext

Um den Volltext vom NIEDERSAECHSISCHES-OVG – Beschluss vom 12.04.2007, Aktenzeichen: 2 LA 1238/06 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Weitere Entscheidungen vom NIEDERSAECHSISCHES-OVG

NIEDERSAECHSISCHES-OVG – Urteil, 19 LD 4/06 vom 12.04.2007

Die für die Entfernung aus dem Beamtenverhältnis erforderliche Feststellung eines endgültigen Vertrauensverlustes setzt auch bei einem sog. Zugriffsdelikts neben der Schwere des Dienstvergehens eine umfassende Würdigung des Persönlichkeitsbildes des Beamten voraus (im Anschluss an BVerwG, Urt. v. 20.10.2005 - BVerwG 2 C 12.04 -, NVwZ 2006, 469).

NIEDERSAECHSISCHES-OVG – Beschluss, 7 ME 1/07 vom 12.04.2007

Der Haftantrag der Ausländerbehörde, seine Rücknahme oder auch die Beantragung der Aufhebung der Freiheitsentziehung sind Bestandteile eine einheitlichen Freiheitsentziehungsverfahrens, welches durch das FEVG insgesamt den Amtsgerichten zugewiesen ist. Der Verwaltungsrechtsweg ist nur dann gegeben, wenn die materiellen Voraussetzungen der Ausreisepflicht streitig sind (wie OVG NRW, Beschl. v. 28.06.2006 - 18 B 1088/06 -, DÖV 2006, 922; OVG Saarland, Beschl. v. 11.01.2001 - 9 V 52/00, 9 V 1/01 -, InfAuslR 2001, 172).

NIEDERSAECHSISCHES-OVG – Beschluss, 2 LA 1238/06 vom 12.04.2007

Die Beschränkung auf höchstens drei Urlaubssemester für Studierende wegen der Tätigkeit in Hochschulgremien ist rechtmäßig.
Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

Gesetze

Anwälte in Lüneburg:

Weitere Orte finden Sie hier

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen: